30.04.2021: Kandidaten für die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus 2021 aufgestellt

Gestern haben wir auf einer Mitgliederversammlung in Berlin unsere Kandidaten auf der Landesliste für die Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2021 aufgestellt:

Listenplatz 1: Felix Werth
Listenplatz 2: Dr. Nadine Saul
Listenplatz 3: Karl-Friedrich Harter
Listenplatz 4: Jana Morawetz
Listenplatz 5: Matthias Krenz
Listenplatz 6: Angelika Frankenberger
Listenplatz 7: Torsten Nahm
Listenplatz 8: Gwendolyn Dorow

Bis zum 20.07.2021 müssen wir jetzt noch ausreichend viele geprüfte Unterstützungsunterschriften bei der Landeswahlleiterin einreichen. Wir bitten alle wahlberechtigten Berliner uns das unterschriebene Formblatt für eine Unterstützungsunterschrift per Post an folgende Adresse zuzuschicken: Partei für Gesundheitsforschung, c/o Felix Werth, Dietzgenstr. 70, 13156 Berlin.

19.04.2021: 377 Unterstützungsunterschriften für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt eingereicht

Wir haben fristgerecht insgesamt 377 geprüfte Unterstützungsunterschriften bei der Landeswahlleiterin von Sachsen-Anhalt eingereicht. Damit ist die Teilnahme der Partei für Gesundheitsforschung an der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 06. Juni 2021 ziemlich sicher. Die endgültige Entscheidung trifft der Landeswahlausschuss in einer Sitzung am 23.04.2021. Die geforderte Anzahl an Unterstützungsunterschriften für den Landeswahlvorschlag (Landesliste) war wegen der Corona-Pandemie von 1000 auf 300 gesenkt worden.

Vielen Dank an alle, die uns ihre Unterstützungsunterschrift gegeben haben, und vielen Dank an alle, die mitgesammelt haben!

09.04.2021: Kandidaten für die Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt aufgestellt

Heute wurden in einer Mitgliederversammlung in Magdeburg unsere Kandidaten auf dem Landeswahlvorschlag (Landesliste) für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 06. Juni 2021 aufgestellt:

Listenplatz 1: Nancy Schalow
Listenplatz 2: Detlef Kubatz
Listenplatz 3: Carsten Konradt

Bis zum 19. April müssen wir jetzt noch 300 geprüfte Unterstützungsunterschriften beim Landeswahlleiter einreichen.

15.03.2021: 0,4 Prozent bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg in unseren Wahlkreisen

Die Partei für Gesundheitsforschung hat bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg in den zwei Wahlkreisen, in denen sie teilgenommen hat, 0,4 Prozent der Stimmen erhalten. Vielen Dank an unsere Wähler! Und vielen Dank an Alle, die beim Wahlkampf mitgeholfen haben! Unser Ergebnis bei der Landtagswahl ist eine deutliche Verbesserung gegenüber unserem Abschneiden bei der Europawahl 2019, wo wir 0,1 Prozent der Stimmen in Baden-Württemberg erreichen konnten. Da die Partei für Gesundheitsforschung und unsere Forderung immer noch sehr unbekannt sind, ist viel Potential vorhanden, bei zukünftigen Wahlen noch wesentlich mehr Stimmen zu erhalten. 

Wahlergebnis im Wahlkreis 4 Stuttgart IV

Wahlergebnis im Wahlkreis 64 Ulm

14.01.2021: Wahlvorschläge für die Landtagswahl in Baden-Württemberg eingereicht

Wir haben fristgerecht unsere Wahlvorschläge für die Wahlkreise Stuttgart IV und Ulm komplett eingereicht, also inklusive einer ausreichenden Anzahl an Unterstützungsunterschriften. Damit ist die Teilnahme der Partei für Gesundheitsforschung an der Landtagswahl in Baden-Württemberg am 14. März 2021 in diesen beiden Wahlkreisen ziemlich sicher. Die endgültige Entscheidung über die Zulassungen treffen die Wahlausschüsse in ihren Sitzungen am 19.01.2021.
Für drei weitere Wahlkreise hatten wir zwar Unterstützungsunterschriften gesammelt, aber leider nicht fristgerecht die geforderte Anzahl zusammenbekommen. Dies lag an der Corona-Situation, die das Sammeln sehr erschwert.
Vielen Dank an alle, die uns ihre Unterstützungsunterschrift gegeben haben, und vielen Dank an alle, die mitgesammelt haben!

28.07.2020: Petition für die Änderung des Bundeswahlgesetzes bzgl. des Unterstützungsunterschriftensammelns

“Mit der Petition wird eine sofortige Änderung des Bundeswahlgesetzes gefordert, damit durch das derzeit für nicht etablierte Parteien vorgeschriebene Sammeln von Unterstützerunterschriften für die Zulassung zur Bundestagswahl 2021 nicht die Gesundheit von hunderttausenden Menschen gefährdet wird, angesichts der jetzigen Corona-Situation.”

Bitte mitzeichnen und teilen:

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2020/_06/_10/Petition_112049.html

 

05.06.2020: Offener Brief an die Bundesregierung

In einem Offenen Brief an die Bundesregierung fordern folgende Parteien eine Änderung des Bundeswahlgesetzes bis zum 26.06.2020, damit durch das zur Zeit vorgeschriebene Sammeln von Unterstützungsunterschriften nicht die Gesundheit von hunderttausenden Menschen gefährdet wird:

Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei)
Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
Partei der Humanisten (Die Humanisten)
V-Partei3 – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei3)
Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)

Der Offene Brief als PDF

24.02.2020: 7792 Stimmen bei der Hamburgischen Bürgerschaftswahl

Die Partei für Gesundheitsforschung hat bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg 7792 Stimmen erhalten, was einem Zweitstimmenanteil von 0,2% entspricht. Vielen Dank an unsere Wähler! Und vielen Dank an Alle, die beim Wahlkampf mitgeholfen haben! Unser Ergebnis bei der Bürgerschaftswahl ist eine deutliche Verbesserung gegenüber unserem Abschneiden bei der Europawahl im letzten Jahr, wo wir 0,1% der Stimmen in Hamburg erreichen konnten. Da die Partei für Gesundheitsforschung und unsere Forderung immer noch sehr unbekannt sind, ist viel Potential vorhanden, bei zukünftigen Wahlen noch wesentlich mehr Stimmen zu erhalten. 

Hier ist das Ergebnis der Wahl auf der Internetseite des Landeswahlamtes