Unser Thema in den Medien 2018

Ausgewählte Medienbeiträge über unser Thema.

Jahr:  2010   2013   2014   2015   2016   2017   2018   2019   2020   2021

Ausgewählte Medienbeiträge über unsere Partei gibt es unter Medienspiegel.

Bemerkung: Die Partei für Gesundheitsforschung setzt sich für die schnellere Entwicklung wirksamer Medizin gegen Alterskrankheiten wie z.B. Alzheimer, Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall und Parkinson ein. Wenn Menschen dadurch im Alter körperlich und geistig gesund bleiben, leben sie wahrscheinlich auch länger. Diese Lebensverlängerung wird von den Medien oft gerne in den Fokus gestellt, wenn es um unser Thema geht. Es werden von den Medien in diesem Zusammenhang sogar häufig Ausdrücke wie z.B. “Unsterblichkeit” oder “ewiges Leben” verwendet. Auch wenn die Autoren dies häufig wahrscheinlich nicht wörtlich meinen, kann es das Thema trotzdem unseriös oder utopisch klingen lassen, da ewiges Leben aufgrund physikalischer Gesetze nicht möglich ist. Viele Wissenschaftler sehen den Fokus dagegen in der Verlängerung der gesunden Lebensspanne also der Verminderung von Leid und der Vermeidung und Heilung von Krankheiten. Eine Lebensverlängerung wäre nur eine Folge von mehr Gesundheit im Alter. Und die Heilung von Alterskrankheiten wie Alzheimer und Krebs empfinden fast alle als ethisch richtig und wichtig.

07.12.2018 – Red River: Is Aging Reversible Within Your Lifetime? – P4A 2018 SENS

20.09.2018 – Life Noggin: Live 200 Years? This Is How You Could Do It.

03.04.2018 – Süddeutsche Zeitung: Ewig jung (dieser Artikel ist hinter einer Paywall)

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/laura-deming-im-portraet-ewig-jung-1.3929377

18.01.2018 – TAUVOD: Hallmarks of Aging – Damage and Repair

24.04.2018 – CPG Grey: The Fable of the Dragon-Tyrant (auf Englisch mit Deutschen Untertiteln)

Dieses Video entstand aus einem Paper von Nick Bostrom, welches unter folgendem Link samt Fazit auf Deutsch zu lesen ist:

https://www.nickbostrom.com/fable/drachen-marchen.html

Zitat aus dem Fazit: “… Das ethische Argument des Märchens ist einfach: Es gibt offensichtliche und moralisch zwingende Gründe für die Menschen im Märchen, den Drachen loszuwerden. Unsere Situation hinsichtlich des menschlichen Alterungsprozesses ist analog und ethisch isomorph zur Situation der Menschen im Märchen in Bezug zum Drachen. Darum haben wir überzeugende moralische Gründen, uns vom Alterungsprozeß zu befreien.

Ich argumentiere nicht für Lebensverlängerung per se, also um jeden Preis. Der Sinn von zusätzlichen Jahren voller Krankheiten und Gebrechlichkeit am Ende unseres Lebens ist sehr fragwürdig. Es geht um die möglichst große Ausdehnung der gesunden Lebensspanne. …”

04.01.2018, 01.08.2014, 11.04.2014 – Talks at Google: Aubrey de Grey

Jahr:  2010   2013   2014   2015   2016   2017   2018   2019   2020   2021